Informationstechnologie

Informationstechnologie ist das neue Latein, denn in diesem Fach werden Grundfertigkeiten geübt

Es gibt ein Schulfach, mit dem man das logische Denken schult. Der Unterricht in diesem Schlüsselfach vermittelt „als pädagogisches Mehrzweckinstrument vielfältige sprachliche, methodische, kulturelle und personale Kompetenzen und stellt ein für unsere Gegenwart wichtiges Orientierungswissen zur Verfügung. Dabei werden vor allem langfristig wirksame Qualifikationen erworben, wodurch Allgemeinbildung und Studierfähigkeit nachhaltig gefördert werden.“

Die Rede ist aber nicht, wie uns der Altphilologenverband glauben machen möchte, vom Schulfach Latein – sondern von der Informatik.

Wenn wir also für uns und für unsere Schüler mehr Teilhabe an der Welt wollen, als US-amerikanische Software auf Computern asiatischer Herkunft bedienen zu können, müssen wir die Informatik als ein notwendiges Querschnittsfach begreifen. Das mit seiner integrierenden, fächerübergreifenden, das allgemeine Denkvermögen fördernden Bedeutung genau das ist, was „Latein“ frühere Generationen war. Tempora mutantur, nosque mutamur in illis.

Prof. Dr. rer. habil. Peter A. Henning

Informationstechnologie

Im Fach Informationstechnologie wird der Umgang mit Computersystemen sowohl für den persönlichen als auch für den beruflichen Bereich vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler eignen sich ein Basiswissen in der elektronischen Datenverarbeitung an.

Der allgegenwärtige Einsatz von IT-Techniken erfordert Antworten auf persönliche, soziale und rechtliche Fragen, denen sich jeder Einzelne als mündiger Bürger stellen muss. Das Fach Informationstechnologie sensibilisiert die Schülerinnen und Schüler. Sie lernen verantwortungsvoll und bewusst mit dem Computer umzugehen und können sich bei einfachen Problemen selbst helfen bzw. können Hilfsangebote gezielt nutzen.

Modularer Lehrplan

Das Fach Informationstechnologie wird an bayerischen Realschulen nach dem sogenannten modularen Lehrplan unterrichtet.

Dabei gibt es acht Anfangsmodule, die für alle Wahlpflichtfächergruppen verpflichtend sind und vor den Aufbaumodulen unterrichtet werden. In welcher Jahrgangsstufe und in welcher Reihenfolge die einzelnen Module unterrichtet werden, bleibt jedoch jeder Schule selbst überlassen.

Die Aufbaumodule unterscheiden sich in den einzelnen Wahlpflichtfächergruppen. Dabei gibt es Pflichtmodule, die auf jeden Fall unterrichtet werden müssen und Wahlmodule. Die Gesamtstundenzahl ist jedoch vorgegeben. Innerhalb einer Schule muss sich die Fachschaft auf den Inhalt und Zeitpunkt (Jahrgangsstufe) der Module einigen.

Eine Übersicht, wann welches IT-Modul an der Staatlichen Realschule Landshut unterrichtet wird, finden Sie hier:

Anfangsmodule

Jahrgangsstufe 6 (2 Stunden pro Woche)

  • 1.1 Texterfassung
  • 1.2 Objekte der Vektorgrafik
  • 1.4 Informationsaustausch
  • 1.7 Informationsbeschaffung und -präsentation

Jahrgangsstufe 7 Wahlpflichtfächergruppen I, IIIa und IIIb (2 Stunden pro Woche)
Jahrgangsstufe 8 Wahlpflichtfächergruppen II (2 Stunden pro Woche)

  • 1.3 Einführung in die Textverarbeitung
  • 1.5 Einführung in die Bildbearbeitung
  • 1.6 Einführung in die Tabellenkalkulation
  • 1.8 Grundlagen elektronischer Datenverarbeitung

Aufbaumodule

Wahlpflichtfächergruppe I

8. Jahrgangsstufe (2 Stunden pro Woche)

  • 2. 1.1 Textverarbeitung I
  • 2.3.1 Datenbanksysteme
  • 2.4.1 Grundlagen des technischen Zeichnens
  • 2.4.2 Grundlagen des Computer Aided Design

9. Jahrgangsstufe (2 Stunden pro Woche)

  • 2.4.3 Normgerechtes Konstruieren
  • 2.4.4 Durchdringungen und 3D-Baugruppen
  • 2.4.5 Werkstücke und Funktionsmodelle
  • 2.8.5 IT-Projekt

10. Jahrgangsstufe (2 Stunden pro Woche)

  • 2.2.1 Tabellenkalkulation I
  • 2.5.1 Datennetze I
  • 2.6.1 Modellierung und Codierung von Algorithmen
  • 2.7.1 Logische Schaltungen

 

Wahlpflichtfächergruppe II

9. Jahrgangsstufe (2 Stunden pro Woche)

  • 2.1.1 Textverarbeitung I
  • 2.1.2 Textverarbeitung II
  • 2.2.1 Tabellenkalkulation I
  • 2.8.5 IT-Projekt

10. Jahrgangsstufe(1 Stunde pro Woche)

  • 2.2.2 Tabellenkalkulation II
  • 2.3.1 Datenbanksysteme

 

Wahlpflichtfächergruppe IIIa

9. Jahrgangsstufe (2 Stunden pro Woche)

  • 2.1.1 Textverarbeitung I
  • 2.2.1 Tabellenkalkulation I
  • 2.2.2 Tabellenkalkulation II
  • 2.8.5 IT-Projekt

 

Wahlpflichtfächergruppe IIIb

8. Jahrgangsstufe (2 Stunden pro Woche)

  • 2.1.1 Textverarbeitung I
  • 2.2.1 Tabellenkalkulation I
  • 2.4.1 Grundlagen des technischen Zeichnens
  • 2.4.2 Grundlagen des Computer Aided Design

9. Jahrgangsstufe (2 Stunden pro Woche)

  • 2.4.3 Normgerechtes Konstruieren
  • 2.4.4 Durchdringungen und 3D-Baugruppen
  • 2.4.5 Werkstücke und Funktionsmodelle
  • 2.8.5 IT-Projekt