Jugendliche für das Schülergericht gesucht

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 16.08.2019
Ganztägig

Kategorien


Engagierte Jugendliche können ab September wieder beim Schülergericht Landshut einsteigen. Dort sprechen Jugendliche im Auftrag der Staatsanwaltschaft über Gleichaltrige Sanktionen aus. Das Projekt hat seit Oktober 2010 in Landshut über 210 Fälle verhandelt, ausschließlich aufgeklärte Straftaten jugendlicher Ersttäter. In der Regel handelt es sich im Fälle wie Diebstahl, Missbrauch von Ausweispapieren, Fahren ohne Führerschein bis zu Körperverletzung oder Beleidigung. Die Sanktionen reichen von Entschuldigungen, Reflexionsaufsätzen, Anfertigung von Bildergeschichten zum Hergang der Tat, bis zur Verhängung von Sozialstunden. Derzeit engagieren sich 26 Jugendliche als Schülerrichter.

Die Staatsanwaltschaft führt die Schülerrichter in das Jugendstrafrecht und den Verlauf der Jugendgerichtsverhandlungen ein. Die Schüler erhalten durch den Sozialpädagogen des Jugendsozialwerks eine Schulung und werden bei der Urteilsfindung in den Sitzungen beraten. Jugendliche, die sich für diese ehrenamtliche Tätigkeit als Schülerrichter interessieren, müssen zwischen 14 und 21 Jahre alt und straffrei sein. Um ein Zertifikat zu erhalten, ist es nötig, mindestens ein Jahr teilzunehmen.

Die Anmeldefrist läuft noch bis 16. August. Infos unter www.kjsw-landshut.de.